19.06.1945

Das Abkommen von Washington

Dauer: [01'13''] Kommentar: Französisch Produktion: RSR Sendung : Si l’après-guerre nous était conté
-- Mediaspace --

Nach Kriegsende möchten die Alliierten die deutschen Guthaben im Ausland unter ihre Kontrolle bringen, um sie einem Fonds für Reparationszahlungen zuzuweisen.

Ein Delegierter der «Mission Stucki» äussert sich bei seiner Rückkehr aus Washington zum Abkommen vom 25. Mai 1945 betreffend die deutschen Vermögenswerte in der Schweiz. Die Schweiz erklärt sich demnach bereit, 250 Millionen Franken in den Fonds zu überweisen. Im Gegenzug verpflichten sich die Alliierten zum Verzicht auf sämtliche Forderungen gegenüber der schweizerischen Regierung und der Schweizer Nationalbank im Zusammenhang mit den Goldtransaktionen zwischen Deutschland und der Schweiz.