27.02.1984

Ausland verärgert über Einführung der Schweizer Autobahnvignette

Dauer: [03'25''] Kommentar: Deutsch Produktion: SR DRS Sendung : Abendjournal
-- Mediaspace --

Volk und Stände stimmen im Februar 1984 der Einführung einer Autobahnvignette zu. Zum Preis von Fr. 30.- (ab 1995 Fr. 40.-) können die schweizerischen Nationalstrassen innerhalb eines Jahres beliebig oft befahren werden.

Aus dem Ausland folgen verärgerte Reaktionen auf diesen Volksentscheid. In den Augen Werner Dollingers, des Verkehrsministers der Bundesrepublik Deutschland, stellt die Vignette eine neue Barriere auf Verkehrswegen in Europa dar.